Willkommen bei SYNTHESeIS LOVE

Spirituelle Engergiearbeit Tantra Satsang Selbsterfahrung Trainings Coaching Einzelarbeit

Das sind einige der Gedichte, die Claudia
während des dreijährigen SYNTHESeIS LOVE Trainings geschrieben hat.


Ich



Ich bin
ein Mensch unter Menschen
vollkommen und unvollkommen
liebend und zerstörend 

Ich bin
ein Mensch unter Menschen

Ich suche
Liebe
im Außen
und kann sie doch nur
in mir
finden. 

Ich bin
ein Mensch unter Menschen
suchend und im Kampf
mit dem was ist.

Verletzlich und allein
prügle ich das Kind
in mir
bis ich mich ganz und gar
wertlos fühle. 

Ich bin
ein Mensch unter Menschen

Ich will nicht mehr
suchen, kämpfen und prügeln

Ich will
meine Erfahrungen
sanft und mitfühlend halten
und
in die Quelle der Liebe sinken
damit ich fühle
das ich ein Mensch unter Menschen bin.

Claudia 2013


Dornröschen



KONTROLLE
Ich lernte
so zu sein
wie du mich willst
brav und klein

dabei
verlernte ich
ich selbst zu sein

Ich lernte
zu gefallen
wurde eine Marionette
an deren Fäden du ziehst

unfrei
wende und drehe ich mich im Kreis 

Ich lernte
selbst zu kontrollieren
mich und dich

bin lebend tot
und schäme mich

Jetzt lerne ich
die Kontrolle zu verlieren
und falle
liege zuckend am Boden

schreie
alles tut mir weh
auch das wieder
aufzustehen

und doch
will ich
alle Fesseln
durchschneiden

will
für mich selbst DASEIN
auf eigenen Füßen stehen
lebendig und frei
durchs Leben gehen

will
mich selbst entdecken
und
ich selber sein.

Claudia Nuber 04/13




Das Alte
liegt verborgen und geheim
in mir
unerwartet bricht es auf
droht mich zu verschlingen

Starr vor Schreck
blicke ich
in das tiefe schwarze Loch
und falle

tiefer und tiefer
versinke ich
in mich
und
alle Masken fallen

Ich ergebe mich
fühle das
was ist
das
was nicht
sein darf
und trotzdem ist
das Dunkle, das Schwere, das Harte

spüre
meine Verzweiflung
und das Siegel
der Verleugnung bricht 

Ein Spalt geht auf
ich strecke
meine Hand aus
zu dir
finde Halt
erhebe mich

und langsam
beginne ich
zurück zu finden
finde
aus Schwäche geboren
meine eigene Macht
in mir

Claudia Nuber Juni 2013




ICH DARF HIER SEIN
auch wenn ich dich störe
wenn ich dir zu viel bin
du mich nicht magst
und ich dir zu groß bin 

ich darf
hier sein
auch wenn ich hinter meinen Mauern und Masken
nichts zu geben habe
und meine Angst
meinen Zorn und Schmerz
nicht zeigen will 

ich darf
hier sein
auch wenn ich nicht glauben kann
das du mich liebst
und ich in Angst bin
deine Liebe wieder zu verlieren 

ich darf
hier sein 

auch wenn ich animalisch bin
und du meinst
das gibt dir das Recht
bei mir
zum Tier zu werden 

ich darf
mich jetzt wehren 

die Ketten sind gesprengt
das Lösegeld ist bezahlt
der Preis
bin ich selbst 

der Preis ist
da zu sein
mit dem
was jetzt gerade ist 

und ganz egal was du mir
von dir zeigst
hinter all dem
ganz tief in dir
ist
genauso wie in mir
nur
Liebe

SAT CHIT ANANDA - NAMAHA
Claudia, November 2014




mich wollen
wie
soll ich vertrauen
wenn du mich nicht willst

wohin
kann ich gehen
wenn du mich nicht willst

nackt
und mit leeren Händen
stehe ich vor dir
wohlwissend
das ich
woanders nicht sein kann
als genau hier
bei dir

und du
kannst du vertrauen und
gehen wohin du willst
ganz ohne mich?

Ich glaub es kaum
du und ich
wir sind eins

drum
sieh es jetzt ein
fang endlich an
mich
zu wollen
denn
ohne mich
wirst du
nie
ganz sein
Claudia Nuber 08/2013



Nur für dich
Für dich kann ich alles sein
egal was es ist
ich werde es sein
nur für dich
und niemals für mich

sag mir, zeig mir
wie du mich willst
egal wie es ist
ich kanns für dich sein

ich kann alles sein
nur allein
das kann ich nicht sein

drum mach mit mir was du willst
aber
lass mich niemals allein

Du aber
sagst mir nicht
wie ich für dich sein soll
das find ich gemein
willst auch nichts mehr wissen
von meinen schönen Geschichten
lässt mich einfach allein

ich habe mich doch schon
vor so langer Zeit
im machen und tun verloren
bin nur noch schöner Schein

ich hasse mich selbst
für mein unermüdliches schaffen
denn es bringt mir nichts ein
da wo ich wirklich bin
da bin ich allein

Claudia



Warte nicht

Warte nicht
auf meine Liebe
liebe

Warte nicht
auf meinen Schutz
lebe

Warte nicht
auf meine Wahrheit
zeige  Du
dein wahres Gesicht

Warte nicht
auf meine Erlaubnis
auf ein richtig oder falsch
sei lebendig

denn
mein Wille geschehe
siehst du ihn nicht
in allem
was ist?

vertraue

lass dich fallen
ganz tief
hinein
ganz tief in
dein Leben

komm heraus
und
zeige dich
warte nicht

Claudia